EN EL |

Sturm -Aufträge für neue Kreuzfahrtschiffe

12.12.2016 | 13:41

CLIA: 75 Neubauten in den Nächsten Jahren

Zu einem Zeitpunkt, wo die Anzahl der Neubauten der meisten Schiffen vielleicht schon auf dem historischen Tief liegt, reisen Kreuzfahrtschiffe in entgegengesetzter Richtung, wobei der Auftragseingang ... wie ein Sturm fällt. Und zwar sollen bis zum Jahr 2026 nach Angaben der Internationalen Kreuzfahrtunion (CLIA) 75 neue Kreuzfahrtschiffe gebaut werden, um die wachsende Nachfrage der Kreuzfahrt gerecht zu werden.

Tatsächlich wird erwartet, dass von den europäischen Werften bis zum Jahr 2019 insgesamt 48 neue Kreuzfahrtschiffe geliefert werden. Der europäische Kreuzfahrtmarkt wurde im Jahr 2015  von 123 Kreuzfahrtschiffen bedient, die insgesamt 39 Unternehmen angehörten.

Das größte Interesse kommt aus Asien, wobei im Jahr 2015, 2.08 Mio Menschen eine Kreuzfahrt unternahmen. Das waren 24% mehr als im Jahr 2014. In der Tat, lag der Umsatz in China vom maritimen Tourismus im vergangenen Jahr bei 163 Milliarden USD. Laut dem Jahresbericht «2016-2017 Cruise Industry News », wird in den nächsten fünf Jahren die Größe des chinesischen Marktes für Kreuzfahrten auf mehr als 220% wachsen.

 In Europa begonnen 6,1 Millionen von den 6,6 Millionen Europäer, die im Jahr 2015 eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff wählten (ein Anstieg von 3% gegenüber 2014), ihre Kreuzfahrt von einem europäischen Hafen. Was die Herkunft der europäischen Kreuzfahrtpassagiere betrifft, kamen 27% davon aus Deutschland und Großbritannien, gefolgt von Italien (12%), Frankreich (9%) und Spanien (7%).

 

Quelle: http://bit.ly/2h5It7V


Diesen Artikel teilen: