EN EL |

Reisen mit den schönsten Zügen der Welt

19.07.2017 | 16:37

Fotos von den luxuriösesten Reisen mit dem Zug, von Südafrika bis nach Japan

 

Seven Stars

Die luxuriöse Bahn Japans „Seven Stars“ führt durch die Berge auf der Insel Kyushu, und stoppt an der schönen Stadt Yufuin, ein Ziel berühmt für seine heiße Quellen. Der Wagon indem sich das Esszimmer befindet ist mit Holz verkleidet: vom Parkettboden bis zur gewölbten Decke und konkurriert sicherlich mit dem epischem Blick auf die japanische Landschaft.

 

Rovos Rail

Der Rovos Rail in Südafrika hat eine der größten Flotten von renovierten Züge seit den späten 60er und frühen 70er Jahren, und arbeitet akribisch mit auserwählten Wagons. In Wagen gibt es Details aus anderen Epochen, wie geschnitzte Säulen im Speisesaal, die den Entwurf eines Zuges von 1924 nachzuahmen, wie sie von der südafrikanischen Gesellschaft wieder hergestellt wurden.

 

Al Andalus

Der Al-Andalus startet in Sevilla (oder Grenada) und durchquert die malerische Region Andalusiens in Südspanien. Er stoppt an verschiedenen gastronomischen und kulturellen Zielen. Viele der Züge, die  von Al Andalus verwendet werden, wurden in den 20er Jahren gebaut und hosteten britische Monarchen, welche von Calais nach der Französischen Riviera reisten. Die Innenräume sind eine Mischung von Elementen aus dieser Zeit, wie die Metallverarbeitung und die Beleuchtung und inspirierte Details von der Belle Epoque.

 

Andean Explorer

Reisend durch das Hochland von Peru, dominiert der Anden Explorer von Cusco bis zum Titicacasee. Der Zug verfügt über eine Bar mit Panoramafenstern und eine offene Aussichtsplattform für die Passagiere mit einem herrlichen Ausblick.

 

Golden Eagle

Der Transsibirische Golden Eagle reist durch das Uralgebirge, durch die Steppe und um den Baikalsee rum, dem ältesten und tiefsten Süßwassersee der Welt. Der Wagon mit der Golden Eagle Bar eignet sich für einen Zaren, mit traditionellen russischen Möbeln, Kristalle aus der uralten Dyatkovo Fabrik und Keramik aus der Kaiserlichen Porzellanfabrik in St. Petersburg.

 

Belmond Royal Scotsman

Der Belmond Royal Scotsman durchquert das malerische Hochland und die Seen von Schottland. Polierte Wände geben die nötige Wärme und Eleganz in einem Schlafzimmer von Belmond Royal Scotsman, während historisches Bildmaterial und sorgfältig ausgewählte Stoffe ein Gefühl des traditionellen schottischen Stils wiedergeben.

 

Eastern & Oriental Express

Der Belmond Eastern und Oriental Express führen durch verschiedene Gebiete in Südostasien. Die Fenster im Esswagon des Zuges wurden erweitert, sodass die Passagiere einen Panoramablick auf die Landschaft genießen können. Das Innendesign des Belmond Eastern und Oriental Express verbinden einen Hauch von Südostasien mit Kolonialer Dekoration. Es überwiegt reichlicher chinesischer und Thai Lack, während der Beobachtungswagon mit Teakholz beschichtet ist. Die Präsidenten-Suite, die hier gezeigt wird, besteht aus Holz, Messing und antike Möbel in einem Stil, geeignet für die kleine Dimension des Raumes.

 

Royal Rajasthan on Wheels

Der Sieben-Tage-Ausflug mit dem Royal Rajasthan on Wheels ist eine luxuriöse Art und Weise einige der traditionsreichsten Orte Indiens im Fürstentum Rajasthan zu sehen, bekannt als das Land der Könige, vom Tempel von Khajuraho und der heiligen Stadt Varanasi bis zum Taj Mahal. Mit luxuriösen indischen Stoffen und Goldschmuck verziert, ist die Suite im Royal Rajasthan on Wheels wohl eher wie ein kleines Palast als ein Zugabteil.

 

Venice- Simplon- Orient- Express

Der Original Orient Express hatte seine erste Reise im Jahr 1883 von Paris nach Istanbul. Die aktuelle Version, der Venice Simplon-Orient-Express, würdigt weiterhin die europäische Luxus-Reisen, fährt aber eine andere Route, von London nach Venedig durch Frankreich, der Schweiz und die österreichischen Alpen. Die ausgezeichnete renovierten Art Deco Wagons des Venice Simplon-Orient-Express übertragen die eindrucksvolle Handwerkskunst der Epoche, mit atemberaubender exotischer Holzverkleidung und Feinbearbeitungsdetails. Der Französische Künstler Rene Prou hat das Design der sechs Schlafwagons übernommen, von denen jeder mit einem Marketeri Art Deco Muster hergestellt ist. Der Wagon des Speisesaals des Venice Simplon-Orient-Express erinnert an das goldene Zeitalter der europäischen Reise, der 20er und frühen 30er Jahren, mit verziertem Geschirr und feinem Kristall und Porzellan. Rene Lalique hat die Lichter entworfen, welche sich an den Wänden des ganzen Zuges befinden, und eine Reihe von Gemälden mit dionysischen Themen.

 

Quelle: http://bit.ly/2sPl12L


Diesen Artikel teilen: