EN EL |

Emirates schafft die erste Klasse auf London-Dubai-Flügen ab, um mehr Economy-Sitze einzupressen

15.11.2017 | 15:22

Emirates schmeißt in diesem Winter seine erste Klasse für einige seiner Londoner Routen raus und opfert luxuriöse Sitze, um mehr Plätze zu niedrigeren Tarifen zu verkaufen.

Durch den Abstieg von drei Sitzkategorien (First, Business und Economy) auf zwei bei den Airbus A380 zwischen Gatwick und Dubai im November und Dezember kann der Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten seine Kapazität von 489 Passagieren auf 615 täglich erhöhen, das sind zusätzliche 756 Kunden.

Airbus A380, Emirates hat 96 Flugzeugen davon, mehr als jede andere Fluggesellschaft, ist das größte Passagierflugzeug der Welt und kann bis zu 853 Personen befördern. Aber es ist in der Regel in drei Klassen konfiguriert, indem es die Gesamtzahl der Sitze reduziert und somit ermöglicht es den Fluggesellschaften, erstklassige Tarife für Tausende von Pfund zu verkaufen. Ein Ticket der Emirates First Class, von London Gatwick, ist ab £ 2.800 verfügbar.

Quelle: http://bit.ly/2z1lKoA


Diesen Artikel teilen: