EN EL |

Thessaloniki Hafen Verkauf in der Endphase

19.04.2018 | 00:00

Der Verkauf einer 67-prozentigen Beteiligung an dem Hafen von Thessaloniki an die South Europe Gateway Thessaloniki (SEGT) Limited soll nach Angaben der Athener Nachrichtenagentur nächste Woche abgeschlossen sein.

Der Deal wurde Ende letzten Jahres zwischen dem griechischen Fonds TAIPED und SEGT für 231.926 Millionen Euro unterzeichnet und sieht auch den Wechsel des Vorstands des Hafens vor der Fertigstellung vor.

Der Gesamtwert der Vereinbarung beläuft sich auf 1,1 Milliarden Euro, einschließlich der Übernahme von 67 Prozent für 231.926 Euro und obligatorischen Investitionen von 180 Millionen Euro in den nächsten sieben Jahren.

Der griechische Staat wird voraussichtlich Einnahmen in Höhe von 170 Millionen Euro aus dem Konzessionsgeschäft erzielen.

Die Konzessionsdauer endet 2051.

SEGT wurde von einem Konsortium aus Deutsche Invest Equity Partners GmbH mit einem Anteil von 47 Prozent, Belterra Investments Ltd mit 20 Prozent und Terminal Link SAS mit 33 Prozent gegründet.

Der griechische Staat hält 7,22 Prozent der restlichen Anteile.


Diesen Artikel teilen: