EN EL |

Der Einfluss von Social Media auf die der Reise-Marketing-Branche

04.05.2016 | 17:41

Ich werde sicherlich darauf verzichten all die neuesten und besten Social-Media- Marketing- Zahlen zu erwähnen. Die unzähligen Menschen auf Facebook, auf Twitter, der rasante Anstieg von Pinterest und Instagram und so weiter und so fort.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Social Media keine Modeerscheinung sind. Kaum zu glauben, aber es gibt immer noch Leute unter uns, die das immer noch denken. Aber…. auch die Welt ist nicht flach.

Der Punkt ist, dass wir alle die Social Media nutzen. Ok nicht alle, aber eine wirklich große Anzahl von uns verwendet eine nicht-so- wissenschaftliche Referenz.

Mit so vielen Menschen  in den Social Media, warum sollte auch nicht die Reise -Marketing-Branche davon betroffen sein?

Hat uns die Vermarktung nicht gelehrt dorthin zu gehen, wo die Kunden und Interessenten sind? Ich bin mir ziemlich sicher, dass dem so ist und immer sein wird.

Etwa ein Fünftel der Urlauber informieren sich weltweit durch die Social-Media- Plattformen zu  ihrer Reiseplanung.

  • Hotels (23%)
  • Ferienaktivitäten (22%)
  • Sehenswürdigkeiten (21%)
  • Restaurants (17%)

Nach der Forschung liegt Facebook an erster Stelle und wird von den Reisenden am meisten genutzt.

#MaxineTakesManhattan 

Four Seasons Hotels & Resorts ist natürlich eine der bekanntesten Labels, nicht nur in der Reise -und Gastgewerbeindustrie, sondern in allen Branchen.

Im Sommer 2013 entschied sich Four Seasons Hotel New York etwas anderes zu tun um neue Kunden zu gewinnen: die moderne reisende Familie. Ihr besonderer Schwerpunkt lag darin zu versuchen die Wochenendbuchungen im Hotel zu erhöhen.

Zusammen mit Shoutlet startete das Hotel eine sehr ansprechende, interaktive 12 Wochen Kampagne mit " Maxine ", ein liebenswertes Fuzzy- Plüschspielzeug  aus der TY Monstaz Sammlung. Jede Woche, reiste Maxine  rund um New York, und besuchte ein einzigartiges Big Apple Ziel. Die Four Seasons Facebook -Fans wurden eingeladen, die Position der Abenteuer zu erraten, mit einer Chance eine Four Seasons Geschenkkarte zu gewinnen.

Jedes sozial Media Kanal wurde verwendet, um die Kampagne, einschließlich Pinterest, Twitter, Instagram und Rebe zu fördern. Und natürlich bekamen die kleinen Besucher des Hotels eine Chance, mit Maxine zu interagieren, durch Fotos und Annehmlichkeiten speziell für jede Familie geschaffen.

Die Ergebnisse der Kampagne waren stark, nach Elizabeth Pizzinato Global Luxury Consumer und Digital Marketing SVP von Four Seasons Hotels and Resorts.

Kinder hatten größes Vergnügen Maxine auf seine Abenteuer zu folgen und die gleichen Ziele in Big Apple zu besuchen. Noch wichtiger ist es, dass die Kampagne die gewünschte Geschäftserfolge hatte: das Hotel verzeichnete eine 5% ige Umsatzsteigerung des Wochenendgeschäfts, einen 10%igen Anstieg an Facebook -Fans und eine 19 % ige Erhöhung der Twitter-Follower.

 

Quelle: http://www.forbes.com/sites/steveolenski/2014/02/07/the-impact-of-social-media-in-the-travel-marketing-industry/#234269e65c37


Diesen Artikel teilen: