EN EL |

Hier ist der Grund warum Kreuzfahrtschiff – W-LAN, dabei ist besser zu werden

06.06.2016 | 13:15

Smart- Schiffe mit Cocktail - schwingenden Robotern ist nur der Anfang.

Kreuzfahrtschiffe liegen weit zurück im Vergleich zum Rest der Reisebranche, wenn es um Technologie geht. W-lan Verbindungen sind traditionell sehr langsam, und die einzigen bemerkenswerten Technologie-Investitionen, die Kreuzfahrtlinien gemacht haben, waren Systeme zu entwickelt, um Zahlungen für Extras, wie zB Spa-Behandlungen,  Casino Besuche, Abendessen und Ausflüge, leichter zu gestallten.

Das ändert sich offiziell.

Royal Caribbean Cruises führte gerade eine Flotte ein, die sie "smartships" nennt,  welche High-Tech-Details wie Cocktail-Mischenden Robotern, RFID angetriebene Armbänder und mobile Anwendungen anbieten. Und Carnival gab bekannt, dass sie dabei ist das größte W-Lan Netzwerk der Kreuzfahrt-Industrie zu schaffen, das  eine möglichst breite Hochgeschwindigkeits- globale Abdeckung über Dutzende von Schiffen anbietet. Die Luxus-Linie Regent Seven Seas Cruises sagte auf der offiziellen Blog Internetseite, dass es kostenlosen unbegrenzten W-Lan Zugang für jeden Passagier geben wird, der  Ende 2016 auf Reisen geht.

Diese Upgrades versprechen die Segelerfahrung zu ändern. Kreuzfahrt Urlaub kommt nun auch für die “immer-verbundenen Millennials“ und Konferenzteilnehmer in Frage, die eine Kreuzfahrt noch nie in Betracht gezogen haben. Aber wie immer, gibt es einen Haken: Jemand muss für die Technologie zu zahlen, und dieser Jemand sind wahrscheinlich Sie.

Schnelleres W-LAN

Das Herzstück dieser Technologie-Upgrades ist das schnellere  W- Lan Netz. O3b Networks, ein Unternehmen, das Kommunikationssysteme für Schiffe anbietet, begann bereits im Jahr 2011 mit Royal Caribbean  zu arbeiten um die Internet-Verbindung zu erweitern. Laut Steve Collar, O3b-Chef,  entwickelte es eine neue Art von High-Throughput-Satelliten, die die Verbindungsgeschwindigkeiten vervierfachen.

"Es ermöglicht Passagieren interaktive Microsoft Xbox Online-Spiele mit  Spielern aus der ganzen Welt zu spielen, Netflix HD-Videos auf ihren Geräten zu streamen, ihre Urlaubserlebnisse über Social Media zu teilen und sogar das Online-Chatten", fügt er hinzu. "Das ist eine beispiellose Erfahrung auf einem Kreuzfahrtschiff."

Royal Caribbean CEO Michael Bayley sagte, dass Passagiere ein online Schiff wollen. "Der Zugang zum zuverlässigen und schnellen Internet-Zugang ist nun eine Anforderung von unseren Gästen", sagt er. "Wir haben sehr hart daran gearbeitet, einfache Wege zu finden, wie wir unseren einzigartigen High-Speed-Internet-Service anbieten."

Royal Caribbean W-Lan Pakete, die so genannten  Voom, kosten $15 pro Tag und Gerät mit einem 50% Rabatt für das zweite Gerät. Nach Angaben des Unternehmens, bieten sie  eine Download-Geschwindigkeit an, die nicht sehr lange zurück für die gesamte Flotte gar nicht verfügbar war.

Die Nachfrage nach W-Lan-Verbindungen ist hoch, stimmt Reza Rasoulian zu, Vice President für die Konnektivität der Carnival. "In der Vergangenheit war Konnektivität beim Segeln in der Mitte des Ozeans für die Kreuzfahrt und die maritime Industrie, eine Herausforderung", räumt er ein. Aber er sagt, Carnival hat es geschafft. Sein neues drahtloses Netzwerk ist auf 34 von 100 Schiffen im Einsatz und repräsentiert eine enorme Investition an Satelliten, Netzwerken und Optimierungstechnologien.

Carnivals System, genannt WiFi @ Sea, erlaubt es den Gästen Fotos und Updates zu teilen, und sogar nach  Hause von einem Computer anzurufen. "Früher war eine einfache Verbindung schon eine Herausforderung", sagt Rasoulian.

Es ist schwierig, die Erweiterungen mit Genauigkeit zu quantifizieren. Weder Royal Caribbean noch Carnival  würden ihre genauen Verbindungsgeschwindigkeiten vor oder nach der Erweiterung  offenlegen. Eine Carnival -Sprecherin würde nur sagen, dass Geschwindigkeiten "ähnlich" wie in einer öffentlichen Einrichtung zu finden sind. (Diese können bei 1 bis mehr als 4 Mbps liegen.) Royal Caribbean behauptet, der W-Lan-Service “übersteigt“ 500 Mbps pro Schiff. Die Kreuzfahrtlinien lehnen es ab die Kosten der neuen, besser verbunden Schiffe zu diskutieren.

Nur der Anfang einer Technologie-Renaissance

"Kundenerfahrung in allen Segmenten der Reisebranche wird durch Technologie transformiert", sagt Umar Riaz, Geschäftsführer der nordamerikanischen Accenture Reisen. Die Kunden wollen eine bessere W-Lan Verbindung, nahtlose Buchung und Check-in, Social-Media-Integration und Mobilgerät-Aktivierung, so dass die Kreuzfahrt-Industrie ihre Nachfrage erfüllt.

Besseres W-Lan Netz ist nur der Anfang, sagt Chris Ruff, der CEO von UIEvolution, die Software-Lösungen für Kreuzfahrt-, Automobil- Unternehmen und Hotellerie anbietet. Die gesamte Branche ist an der Schwelle zu einer digitalen Revolution.

"Technologie wie schneller W-Lan, verbessert die Kabinen-Unterhaltung. Andere Tools wie Digitale Schilderung  und Wegfindung verbessern nicht nur die Erfahrung für die Passagiere, sondern bieten Möglichkeiten für die Marke wertvolle Gast Informationen zu sammeln, die verwendet werden können, sich weiter zu verbessern und Passagiererfahrungen zu personalisieren ", sagt er.

Steve Griswold, ein in Atlanta ansässigen Reisebüro, das gerade auf der nachgerüsteten Oasis of the Seas kreuzte, ist ein Konvertit zu "smart" Schiffen.

"Früher haben wir unsere Handys im Safe gesperrt und dann alle paar Tage ein Internet-Café an den Kreuzfahrthäfen gesucht um Arbeitsemails einzusehen", sagt er. "Nun hat sich das geändert. W-Lan Netz ist überall. Es ist ein Segen, und man ist nicht mehr für eine Woche die Geräte los, was ich zugeben muss  ganz nett fand.

Griswold, sagt er hat $ 15 pro Gerät pro Tag für unbegrenzten Internetzugang bezahlt, und er fügt hinzu: "es hat einfach funktioniert."

Wie viel wird all das kosten?

Sicherlich, Kreuzfahrtlinien hoffen,  die Kosten der neuen Technologie mit höheren Nutzungsraten abzudecken. Carnival, der von einem Pro-Minute-Modell zu einem "unbegrenzt" Modell für drahtlose Verbindungen umschwenkte, behauptet das neue System wird Passagieren weniger kosten. Auf der Royal Caribbean Majesty of the Seas wird ab nächsten Mai unbegrenzter Internetzugang im Preis der Kreuzfahrt enthalten sein. " Etwas, was Bayley, Royal Caribbean-CEO als “Vorher  undenkbar" nennt.

"Wir haben bei Gästebefragungen gesehen,  dass die Zufriedenheit auf  50 Prozent sprang, was ein wichtiger Katalysator für uns war, diese Lösung für alle unsere Marken weiter auszubauen", sagt Carnival Rasoulian.

Es ist auch wahrscheinlich, dass einige Reedereien ihre Preise oder Kreuzfahrt Tarife erhöhen werden - oder beides -, um die erheblichen Kosten dieser an Bord eines Schiffes Erweiterung abzudecken. Und obwohl die Schiffe der Vergangenheit “stumm” gewesen sind, zumindest in Bezug auf Technologie, waren sie aber auch oft billiger.

Gewinnung von Geschäftskunden

Alle Erweiterungen der Technologie könnten bedeuten, dass Kreuzfahrten eine ganz neue Reihe von Passagieren ansprechen, jenseits der traditionellen Kreuzfahrtinteressenten, manchmal spöttisch (aber nicht ganz falsch) bezeichnet als das frisch vermählte, überfüttert und fast tot.

"Wir erwarten mehr Verkaufschancen für Konferenz-, Schulungs- und Incentive -Treffen  auf der ganzen Linie",  sagt Bernadette Stark, der Vizepräsident der Konferenz, Veranstaltungen und Schulungen von Vacation.com. "In vielen Fällen können diese Ereignisse an Bord eines Kreuzfahrtschiffes helfen, die Kosten von einem landgestützten Ereignis zu minimieren."

 

Quelle: Fortune.com by  Christopher Elliott 


Diesen Artikel teilen: