EN EL |

Das Gefühl von Fernweh könnte in Ihren Genen liegen

05.07.2016 | 12:57

Studien im Laufe der Jahre haben einen Zusammenhang zwischen einem Überschuss an Dopamin im Gehirn bewiesen und der Tendenz zu impulsiven und gefährlichen Verhaltensweisen. Dieser Überschuss an Dopamin wurde auch mit einer bestimmten Variante des DRD4-Gens assoziiert, eine einzige Art des Dopamin-Rezeptors, genannt 7R + Allel. Während diese genetische Variation zuvor an Themen wie Glücksspiel und Sucht gebunden war, kann es auch einen gutartigen Zwang, den Drang zum Reisen erklären.

Justin Garcia, ein Evolutionsbiologe an dem Indiana University Kinsey Institut, sagte, dass das DRD4-Gen und die damit verbundene zusätzliche Dopamin dazu beigetragen haben könnte, dass die prähistorischen Menschen das zu Hause verlassen haben um andere Gebieten  nach Nahrung, Freunden und Unterkunft zu erkunden. Obwohl diese Überlebenskriterien nicht mehr von Bedeutung sind, könnte sich der biologische Hintergrund zum heutigen Fernweh verwandelt haben.

Während es offensichtlich eine Kombination aus Natur und Erziehung in den meisten wissenschaftlichen Erklärungen gibt, sagte Garcia, dass das DRD4 erklären könnte, warum einige das Reisen als aufregend empfinden und andere davon abgeschreckt werden. J. Koji Lum, ein Anthropologe an der Binghamton Universität erklärt dieses Konzept weiter dem Schriftsteller Kayt Sukel in seinem Buch The Art of Risk (Sie können einen Ausschnitt auf der Website Nomadic Matt lesen).

"DRD4 ist ein Gen und, natürlich, sein Beitrag zu jedem komplexen Verhalten wird klein sein. Aber diese kleinen Unterschiede summieren sich", erklärte er. "Zu einem gewissen Grad ist die Bewertung des Risikos nur ein laufender Algorithmus, der in Ihrem Kopf läuft. Die verschiedenen genetischen Varianten bedeuten, dass der Algorithmus bei verschiedenen Menschen zu leicht unterschiedlichen Ebenen läuft. Dort kommt  alles zusammen: Die Menschen haben leicht unterschiedliche Algorithmen, die helfen zu definieren, ob sie ein Risiko eingehen werden. Und schließlich im Laufe der Zeit, die eine kleine Differenz im Algorithmus führt zu sehr unterschiedliche gelebte Lebensweisen. "

Also, wenn Leute denken, Sie sind verrückt wegen Ihrem Wunsch, die Welt zu sehen, wissen Sie, dass Ihr Impuls einen biologischen Ursprung hat.

 

Quelle: travelandleisure.com


Diesen Artikel teilen: